26.03.17 Drohnenrahmen wurden gesetzt

Bei bestem Wetter wurden am Sonntag die ersten Drohnenrahmen gesetzt und der Futtervorrat kontrolliert. Beim Öffnen der Völker lachten uns wunderschöne und kräftige Völker an. Hier zwei Beispiele:

Stammbaum des Volks: Mutter: S07(FNG) angepaart mit BMix16(HSB) auf der Gebrauchsbelegstelle Emetzheim
Mutter: B209(EN) angepaart mit Drohnen der B125(XW) auf der Belegstelle Karwendel. Das Volk sitzt auf 6 Zadantwaben, baut hinter dem Schied bereits eine Mittelwand aus und Honigeintrag konnte auch bereits festgestellt werden.

25.03.17 Rähmchen und Zargen wurden desinfiziert und gereinigt

Endlich hatte der Wettergott ein einsehen! So konnten wir am Samstag die längst überfällige Reinigungsaktion von Rähmchen und Zargen vornehmen. Die ca. 1500 Rähmchen wurden in 3%iger Natronlauge ausgekocht und die Zargen von Propolis/ Wachsresten befreit und abgeflammt. Abgenutztes Material wurde thermisch entsorgt. Die Rähmchen können noch ein paar Tage trocknen, bevor neue Mittelwände (aus eigenem Kreislauf) eingelötet werden. Pünktlich zum Saisonbeginn steht dann alles notwendige Material zur Verfügung. Danke für die tatkräftige Unterstützung aus Ellingen!

 

Auswinterung 2017 erfolgreich abgeschlossen

Anfang März winterten wir unsere Völker aus.  Die Tendenz, die bei der Winterbehandlung im Dezember erkennbar war, hat sich bestätigt. Uns ist es gelungen wunderschöne und bärenstarke Völker aus den Winter 2016/ 2017 zu führen. Ein Volk war leider ohne Königin, dieses wurde mit einem anderen Volk vereint. Die restlichen Völker gesund und munter.

Ca. 80% unser Völker befinden sich in der abgebildeten Volksstärke, bei solchen “Brechervölker” muss die kommenden Wochen dringend das Futter im Auge behalten werden. Die Saison kann kommen 🙂